EWE Stromflatrate Preis – Lohnt sich die Stromflatrate von EWE?

EWE Stromflatrate Preis

Vor einiger Zeit habe ich einen kurzen Beitrag über EWE und ihre Stromflatrate geschrieben – leider hatte ich damals noch keine Informationen von EWE selbst und deshalb blieben im Beitrag auch einige Lücken. Das wird jetzt nachgeholt: Der EWE Stromflatrate Preis im Check. EWE hat auf seiner Homepage einige Informationen bereitgestellt und auch auf meine Anfrage per E-Mail geantwortet – nette Leute ;-).

Flatrate in drei Paketen, vorerst nur für Aurich

EWE testet die Flatrate aus – aber im Moment gilt das Angebot nur für die Stadt Aurich. Genauer gesagt für Neu- und Bestandskunden im Postleitzahlengebiet 26603, 26605 und 26607. Dabei gibt es die Stromflatrate in drei Paketen – S, M und L:

  • Das Paket S gilt für einen Verbrauch unter 2.000 kWh/Jahr – Kosten: 45 Euro/Monat
  • Mit dem Paket M wird ein Verbrauch zwischen 2.001 und 3.500 kWh/Jahr abgedeckt – Kosten: 75 Euro/Monat
  • Paket L gilt für einen Verbrauch zwischen 3.501 und 5.000 kWh/Jahr – Kosten: 110 Euro/Monat

Interessant zu beachten: Für mehr als 5.000 kWh ist die Stromflatrate nicht vorgesehen – falls absehbar wird, dass der Jahresstromverbrauch über durchschnittlich 5.000 kWh liegen wird, darf EWE den Vertrag dann vorzeitig kündigen.

EWE Stromflatrate Preis: Welches Paket bekomme ich?

Welches Paket man als Kunde bekommt, wird anhand des Jahresstromverbrauchs errechnet. EWE behält sich hier vor zu pausiblisieren und den Jahresstromverbrauch ggf. rechnerisch zu ermitteln. Wer also z.B. 1.900 kWh/Jahr verbraucht, fällt in das Paket S und zahlt für ein Jahr monatlich 45 Euro. Nach dem Jahr wird das Paket ggf. angepasst, wenn der Kunde z.B. 2.100 Kilowattstunden verbraucht hat, bekommt er im nächsten Jahr das Paket M. Das geht natürlich auch umgekehrt von M zu S zum Beispiel. Darüber wird man vorab informiert und bekommt für den Fall einer Anpassung auch ein Sonderkündigungsrecht. Wird nicht gekündigt, dann läuft der Vertrag wieder für ein Jahr weiter.

Lohnt sich die Stromflatrate von EWE?

Wer die lästigen Nachzahlungen vermeiden und Grünstrom beziehen will, fährt mit EWE richtig. Der EWE Stromflatrate Preis steht für ein Jahr fest und Nachzahlungen gibt es nicht. Wer allerdings auch auf das Geld schaut, dürfte mit der Stromflatrate von EWE wenig Freude haben. Ich habe mir einmal verschiedene Stromverbräuche in 300ter Schritten vorgenommen und ausprobiert, wie viel das jeweils beim günstigsten Anbieter (ohne Bonus für Wechsel etc.), bei der EWE selbst (güntigster Tarif), bei dem Grundversorgertarif (auch EWE) und bei der EWE Flatrate kosten würde.

Das Ergebnis: Finanziell lohnt sich die Flatrate fast nie – die Paketpreise liegen fast immer höher als der Preis bei normalem Kilowattstundenbezug. Das heißt, wer die Flatrate „ausnutzen“ will, muss quasi immer genau unter der Grenze liegen – siehe die zwei Pfeile und sollte zudem den Grundversorgertarif gehabt haben. Nicht so richtig entspannend. Wer allerdings dann doch einmal drüber liegt, sollte tunlichst für das nächste Jahr kündigen (Sonderkündigungsrecht bei Anpassungen!), sonst wirds frustrierend teuer, denn wer am unteren Ende des Pakets liegt, zahlt in jedem Fall drauf.

Stromflatrate von EWE im Preisvergleich
Die Stromflatrate der Stadtwerke EWE lohnen sich finanziell nur selten – bei Verbrauch an der oberen Grenze des Pakets im Vergleich mit dem Grundversorgertarif.

 

Quellen:

Check24.de

Verivox.de

ewe.de

Bilder:

the last shirt dollar bill 20 euro 1510597 / Pixabay

2 Gedanken zu „EWE Stromflatrate Preis – Lohnt sich die Stromflatrate von EWE?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.